Nusseckchen ~ von wegen öde!

 

Hallo ihr Lieben!

 

Heute habe ich nach erschreckenderweise schon zwei monatiger Pause mal wieder ein Rezept für Euch!

Und zwar gibt es Nussecken ♥ …endlich! Eigentlich habe ich Euch dieses tolle Rezept schon vor einigen Monaten zeigen wollen, allerdings hat ein Kleinkrieg mit meinem „neuen“ Backofen dazu geführt, dass insgesamt 3 Bleche direkt im Müll gelandet sind und daraufhin hab ich das Nussecken-Backen vorerst aufgegeben, ist ja auch wirklich zu verschwenderisch und schade um die guten Lebensmittel…Aber jetzt, über ein halbes Jahr später hab ich endlich wieder Mut gefasst und es erneut ausprobiert und endlich hat alles wunderbar geklappt -> Nussecken-Trauma überwunden würd ich sagen! ♥

 

Ich liebe diese kleinen Teilchen: Unten ein herrlich buttriger Mürbeteig und oben drauf eine leckere Nussmasse, dazu der Geschmack nach Aprikose und Zartbitterschoki, besser geht’s doch fast gar nicht! Also ich muss sagen, selbst wenn ihr kein Guido Horn-Fan seid und Nussecken irgendwie den Ruf als dröges Dauergebäck weg haben, solltet ihr diesem Rezept unbedingt eine Chance geben!

 

 

Rezept für ein Blech (ergibt ca. 24 Stück):

 

Ihr braucht:

 

Für den Teig:

- 125g Butter

- 2 Eier

- 125g Zucker

- 2 Pck. Vanillezucker

- 225g Mehl

- 75g Speisestärke

- 1 Tl Backpulver

 

Für den Belag:

- 100g Aprikosenmarmelade

- 200g Butter

- 200g Zucker

- 2 Pck. Vanillezucker

- 6 El Wasser

- 400g gemahlene Haselnüsse

- 1 Pck. Zartbitterkuvertüre

 

 

Zubereitung:

 

Ein Backblech gut fetten.

Butter und Eier schaumig schlagen, Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Jetzt das Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und in zwei Portionen zu Teig geben.

Den fertigen Teig auf das Backblech geben und gleichmäßig ausrollen.

 

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Auf dem Teig die Marmelade mit einem Pinsel verstreichen.

 

In einem Topf die Butter gemeinsam mit Zucker und Vanillezucker schmelzen, dann die Haselnüsse mit dem Wasser einrühren. Zum Schluss die Masse auf dem Teig verteilen und für ca. 30 mins backen (Einschub mittleres Drittel).

 

 

Nach dem Backen die Nussecken noch warm auf dem Blech schneiden (erst in Quadrate und diese dann diagonal teilen), das geht am besten mit einem Wellenschliffmesser.

 

 

Sind die Nussecken ein wenig abgekühlt, die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und die Nussecken damit nach Belieben verzieren!

 

Die fertigen Nussecken halten sich luftdicht verpackt einige Tage.

 

Lasst sie Euch schmecken ♥

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0