Breaking B(re)ad ~ Pull-Apart-Brot mit Pesto und Mozzarella

Hallihallo Ihr Lieben!

 Ja, mich gibt es tatsächlich auch noch, auch wenn ich jetzt fast drei Wochen in der Versenkung verschwunden war.

 Da heute so wunderbares Wetter ist und dazu noch Wochenende, wird später angegrillt! Und dazu wird es richtig leckeres Pull-Apart-Brot geben, mit einer Füllung aus Pesto, Mozzarella und einem Hauch Knoblauch.

 

Habt ihr Lust?

 

 

-> Für die Zubereitung müsst ihr etwa 3-4 Std. einkalkulieren.

 -> Rezept für eine Kastenform (25 x 11 cm)

 

Ihr braucht:

 

- 400g Mehl

- 300ml Milch

- 2 Tl Trockenhefe

- 1 Tl Zucker

- 1 Tl Salz

- eine Knoblauchzehe

- 30g Butter

- 1 El Olivenöl

- 3-4 Tl Pesto genovese

- 40g geriebenen Mozzarella

 

Für den Teig löst zuerst die Hefe mit dem Zucker in 120ml zimmerwarmer Milch auf. Die Knoblauchzehe ganz fein hacken oder einfach durch die Presse jagen.

 Nun in einer großen Schüssel Mehl, Salz, die restliche Milch, den Knoblauch, ca. 15g Butter und das Olivenöl mischen und die Hefe-Milch-Mischung hinzufügen, alles ordentlich verrühren und mindestens 10 mins lang zu einem schön glatten Teig rühren. Diesen nun in einer geölten Schüssel, zugedeckt mit Frischhaltefolie, für 90 mins gehen lassen.

Jetzt rollt den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Quadrat von ca. 30 x 30cm aus, bestreicht es nach Belieben mit Pesto und streut den Käse darüber.

 

 

 

Das Quadrat in 6 gleichmässige Streifen schneiden und diese mit der Pesto-Seite nach oben übereinander stapeln.

 

 

Diesen so entstandenen langen Stapel teilt ihr nun wiederum in 6 Stücke (Quadrate) und setzt sie gedreht mit der Schnittfläche nach oben in eine gefettete Kastenform, dort darf das Brot nun noch ca. 45 mins gehen.

 

 

 Bevor es nun in den vorgeheizten Backofen geht, schmilzt die restliche Butter und streicht sie auf das Brot.

 Jetzt ist das Ganze bereit für die Röhre: bei 170°C Umluft für ca. 30-40 mins backen, bis es eine schön gold-braune Kruste bekommt.

 Nach der Backzeit lasst das Brot noch 10 mins in der Form ruhen und stürzt es dann vorsichtig auf ein Brett.

 

       ♥ Guten Appetit & viel Spaß beim Schönes-Wetter-Genießen! ♥

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    TobiasKlein (Dienstag, 07 Juni 2016 11:34)

    Super Idee. Sieht Klasse aus und schmeckt wahrscheinlich auch sehr gut. Werde ich auf jeden Fall einmal probieren.
    lg
    Tobi

  • #2

    Franzi (Mittwoch, 08 Juni 2016 09:13)

    Hallo Tobi, vie Spaß bei Ausprobieren! Ich hoffe, du bist danach genauso begeistert davon wie ich!
    Lg Franzi

  • #3

    Daniel (Freitag, 02 September 2016 11:29)

    Hallo Franzi,
    nach so einem Rezept habe ich gesucht. Probiere ich am Wochenende aus. Die Bilder sehen sau lecker aus, möchte man am liebsten gleich reinbeissen.
    Viele Grüße, Daniel