schokoladige Zimtsterntorte

Nachdem der ganze Weihnachtstrubel nun vorüber ist und ich endlich mal ein paar Tage frei habe, möchte ich euch zwei Rezepte vorstellen, die ich vor Weihnachten fleißig gebacken, aber noch nicht gepostet habe! Den Anfang macht eine schokoladige Zimtsterntorte, die ich zum Geburtstag meiner kleiner Schwester gebacken haben. Auch wenn die Weihnachtstage jetzt vorbei sind und Zimtsterne damit nicht mehr so up-to-date, will ich euch diese köstliche Weihnachtstorte nicht vorenthalten! Und wenn sie erst im nächsten Advent nachgebacken wird ;)

Das Rezept habe ich aus meinem Adventskalender, den meine Mama für mich gebastelt hat, darin gab es für jeden Tag ein neues Backrezept ♥

 

Rezept für eine 26er Springform:

 

für den Biskuitteig braucht ihr:

- 4 Eier

- 150g Zucker

- 1 Pck. Vanillezucker

- 150g Weizenmehl

- 1 gestr. Tl Backpulver

- 2 El Kakao

 

Auch wenn dies nicht das typische Rezept für einen Biskuitboden ist, muss ich sagen, dass mir noch nie ein Biskuitboden so perfekt geworden ist wie mit diesem Rezept!

Den Backofen auf 160°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Zuerst werden hierfür die Eier mit dem Schneebesen der Küchenmaschine für mind. eine Minute schaumig geschlagen, in einer weiteren Minute den mit Vanillezucker gemischten Zucker hinzufügen und weitere zwei Minuten schlagen und abschließend das mit Backpulver und Kakao gesiebte Mehl kurz unterrühren. Den Teig in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte Springformm geben und für ca. 20 mins backen.

 

Der Biskuitboden wird nach dem Auskühlen ( am besten erst am nächsten Tag) waagerecht in zwei Hälften geteilt, da die Torte aber aus drei Teigschichten bestehen soll, habe ich als Boden eine festere Biskuitvariante gebacken, hierfür braucht ihr:

 

- 4 Eier

- 100g Zucker

- 1 Pck. Vanillezucker

- 40g Mehl

- 60g Speisestärke

- 2 El Kakao

Der Teig wird genau wie oben schon beschrieben zubereitet. Durch das fehlende Backpulver bleibt der Boden eher fest und eignet sich perfekt als unterer Boden. Laut dem ursprünglichen Rezept braucht man nur diesen Boden zu backen und in drei Schichte zu teilen, allerdings war mein Boden so dünn, dass ich ihn nicht mal in zwei Schichten hätte teilen können, daher also die 2-Teig--Variante ;)

 

Auch dieser Teig wird in einer gefetteten Springform bei 160°C Ober-/ Unterhitze für ca. 15 mins gebacken.

 

für die Füllung / Garnitur braucht ihr:

- 500g Mascarpone

- 75g Zucker

- 600g Schlagsahne

- 3 Pck. Sahnefestiger

- 175g Zimtsterne

- 100g Zartbitterkuvertüre

- 150g Himbeerkonfitüre ohne Kerne

- 3 El Instant-Espressopulver

- ein paar Himbeeren

- Schokodekor nach Belieben

 

Die Mascarpone mit dem Zucker verrühren, in einer zweiten Schüssel die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen, unter die Mascarpone heben.

Den unteren Biskuitboden auf eine Platte legen und einen Tortenring darumlegen, mit ca. 75g Himbeerkonfitüre bestreichen

75g der Zimtsterne zerbröseln und unter 400g der Sahne-Mascarpone-Masse rühren, auf den unteren Biskuitboden streichen und nächsten Tortenboden auflegen, auch diesen mit 75g Himbeerkonfitüre bestreichen.

Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, in der Zwischenzeit das Espressopulver mit 1-2 El Wasser anrühren, gemeinsam mit der geschmolzenen Kuvertüre unter die restliche Sahne-Mascarpone-Masse rühren und davon ca. 1/3 auf dem Tortenboden verteilen; letzten Boden auflegen. Von der übrigen Masse ca. 4 El in einen Spritzbeutel geben und mit dem Rest die Torte einstreichen, oben mit 16 Sahnetuffs verzieren.

 

Torte mind. 1 Std, besser über Nacht kalt stellen

 

Kurz vor dem Servieren mit den übrigen Zimtsternen, Himbeeren und Schokodekor verzieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0