Gedeckter Apfelkuchen ♥

 Wie in einem anderen Post schon erwähnt, liebe ich Apfelkuchen ♥ Und da immer noch Herbst ist und diese Jahreszeit ja prädestiniert ist für Apfelkuchen, gibts heute ein Rezept für eine gedeckelte Variante, außen Mürbeteig und innen saftige Äpfel mit einem Hauch Vanille und Zimt!

Das Rezept stammt von Hannes Weber, den manche vielleicht aus der SWR-Sendung "Lust auf Backen" kennen, überhaupt kann ich das gleichnamige Backbuch nur empfehlen, liebevoll gestaltet, leckere Rezepte, viele davon deutsche Klassiker und super Profi-Tipps, mit denen jeder Teig gelingt!

 

Das unten beschriebene Rezept wurde minimal nach meinem eigenen Geschmack abgewandelt, es ist ursprünglich für eine 26er Springform gedacht, ich habe allerdings eine 28er verwendet!

 

Zutaten:

 

für den Mürbeteig:

- 150g weiche Butter

- 75g Zucker

- Salz

- 1 Eigelb

- 225g Mehl

- 1/2 Tl Backpulver

- 1/2 Tl Zitronenabrieb

 

für die Füllung:

- 500ml Apfelsaft

- ein kleiner Schuss Weißwein

- 215g Zucker

- 1/2 Tl Zimt

- 1 Spritzer Zitronensaft

- 1kg Äpfel

- 1 Eigelb

- 1 Pck. Vanillepuddingpulver

- 30g Mandelstifte

 

außerdem:

- 150g Aprikosenkonfitüre

- 50g Semmelbrösel

- 4 El Puderzucker

- 1 El Zitronensaft

 

Zubereitung:

 

♥ Für den Mürbeteig rührt ihr die weiche Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz glatt, dann das Eigelb gut! unterrühren, Zitronenabrieb hinzufügen und das mit dem Backpulver gemischte Mehl darüber sieben. Jetzt den Teig mit den Händen zügig weiter kneten und zu einer Kugel geformt in Frischhaltefolie gewickelt 2 Std. in den Kühlschrank legen.

 

♥ In der Zwischenzeit kann man schon mal 300ml Apfelsaft mit dem Schuss Weißwein und 500ml Wasser gemeinsam mit 200g Zucker, dem Zimt und dem Zitronensaft in einem Töpfchen aufkochen. Die Äpfel werden geschält, vom Kerngehäuse befreit und in Spalten geschnitten, dann ab damit in den Apfelsud und ca. 5-10 mins weich köcheln, anschließend in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

 

♥ Sind die zwei Stunden um, den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen, eine Springform fetten und den Boden mit Backpapier auslegen, 1/3 des Teiges aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 10 mins. ruhen lasse. Dann ca. 3mm dick auf 26cm Durchmesser ausrollen und auf den Boden der Form legen, den Boden ca. 5 mins vorbacken, aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

 

♥ Den restlichen Apfelsaft mit dem restlichen Zucker zum Kochen bringen, in einer Schüssel das Eigelb mit 70ml Wasser verquirlen und das Puddingpulver unterrühren, die Masse in den heißen Apfelsaft geben und unter Rühren mehrmals aufkochen lassen. Die Äpfel und die Mandeln unter die Puddingmasse rühren und ein wenig abkühlen lassen.

 

♥ Den Backofen erneut auf ca. 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen, aus einem weiteren Drittel des Teiges eine 3-4cm breite 40cm lange Bahn ausrollen, diese in den Rand der Form legen, gut am Boden und der "Naht" andrücken. Den Boden der Form mit etwas Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.

 

♥ Die Apfelmasse in der Form verteilen und aus dem restlichen Teig den "Deckel" ausrollen, auf den Kuchen legen und am Rand gut andrücken. Oben mehrmals mit einer Gabel einstechen, damit beim Backen die heiße Luft entweichen kann. Im unteren Drittel des Backofens für ca. 1 Std. backen.

 

♥ Den Kuchen in der Form etwas abkühlen lassen, die restliche Konfitüre erhitzen mit 2 El Wasser auf den Kuchen streichen und etwas antrocknen lassen. Dann den Puderzucker mit dem Zitronensaft anrühren und auf dem Kuchen verteilen. Kuchen noch komplett auskühlen lassen und dann aus der Form lösen, Guten Appetit! :)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0