Spanischer Apfelkuchen

Der "Spanische Apfelkuchen" ist ein einfacher Rührkuchen nach einem Rezept meiner Oma,der durch seine herrlich saftige Konsistenz besticht. Er passt hervorragend in die kühlere Jahreszeit, durch sein Apfel-Zimt-Aroma erinnert er mich immer an den Advent, meine liebste Zeit im Jahr! Dieser Kuchen schafft es, einem jeden kalten, verregneten Herbsttag zu versüßen!

Zutaten:

 Teig

- 200g Zucker

- 200g Butter

- 100g gemahlene Haselnüsse

- 200g Mehl

- 4 Eier

- 1, 25 Pck. Backpulver

- 1,5 El Back-Kakao

- 1 Tl Zimt

- 1 Tl Instant- Espressopulver

- 3-4 Äpfel, geraspelt o. in dünne Scheiben geschnitten

 

Guß:

- je nach Geschmack Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren

- Schokoraspeln Zartbitter

 

 

Zubereitung:

 

Backofen auf 170°C (Umluft) vorheizen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker verrühren, die Eier hinzufügen und schaumig schlagen. Das Mehl mit Backpulver und Kakao vermengen und in 2 Portionen unter den Teig rühren, Zimt und Espressopulver zugeben und zum Schluss die Äpfel unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform geben ( ich lege den Boden der Form immer noch zusätzl. mit Backpapier aus, damit der kuchen sich später besser löst) und für ca. 45 mins. backen, Einschub: unteres Drittel.

 

Nach dem Backen den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen, nach Belieben mit einem Guß aus Puderzucker und Zitronensaft überziehen und mit Schokoraspeln verzieren!

 

 * Bilder folgen in Kürze *

Kommentar schreiben

Kommentare: 0